Data Center Light in der Spinnerei Linthal!

ungleich im Fernsehen Südostschweiz am 03.11.2017.

Veröffentlicht am 6. November 2017

Offstimme Die Rechner in Schwanden laufen auf Hochtouren. Seit Mai testet Nico Schottelius sein neues Datencenter. Bis jetzt ist er zufrieden mit dem Betrieb. Er bietet sogennantes VM-Hosting an.

Screen Shot 2017-11-06 at 17.00.52.png

Nico Schottelius Das ist eigentlich das Ausmieten von Rechenleistungen. Man kann sich das so vorstellen, dass wir Server, also große Rechner kaufen und diese ans Internet anschliessen - an eine Hochgeschwindigkeitsinternetverbindung, die wir hier haben. Dann unterteilen wir diese Server und mieten die Einzelteile wieder aus. Also in der echten Welt wäre es so, als ob wir ein Haus kaufen würden und darin Wohnungen bauen könnten und die Wohnungen würden wir dann wieder ausmieten.

Offstimme Nico Schottelius baut jetzt mit der Spinnerei Linthal einen zweiten Standort auf. Die Halle ist noch nicht ganz einsatzbereit und so muss er noch mit dem Gabelstapler zum Eingang hinauffahren. Für das ganze Projekt werden jetzt 2,5 Mio. Franken benötigt, verteilt auf mehrere Jahre. Der Platz zum Wachsen sei nun nötig.

 

(Um den Videobeitrag anzusehen, klickt auf das Bild unten.)

nico-sudostschweiz-2017-11-03.png

Nico Schottelius Im Moment sind es eine Hand voll Firmen, die bei uns produktiv laufen. Wir haben vor Kurzem auch einen großen neuen Kunden gewinnen können. Dessen Anfrage würde nun auch bereits die Kapazität von unserem ersten Standort übersteigen, wenn wir nur dort betreiben würden.

Offstimme Grundsätzlich könnte Nico Schottelius fast überall ausbauen. Hier in Linthal stimmen für ihn aber alle Voraussetzungen.

Nico Schottelius  Das Erste ist Internet. Ohne Internet kein Rechenzentrum. Das Zweite ist Strom - den haben wir hier gut und auch sehr grün. Das Dritte ist Platz. Und wenn all diese drei Elemente zusammenkommen, dann macht es Sinn ein Rechenzentrum aufzubauen. Diese Bedingungen sind hier auch wirklich erfüllt.

Offstimme Dabei unterstützt sie die Spinnerei Linthal. Laut Jerry Padavath investieren sie einen sechsstelligen Betrag das Projekt. Dazu kommen noch andere Aufgaben.

jerry-padavath.png

Jerry Padavath Die Spinnerei Linthal schafft die Rahmenbedingungen für den Ausbau. Man hat den Standort zur Verfügung gestellt, die Infrastruktur wird entsprechend ausgebaut und man unterstützt die Firma ungleich glarus ag auch mit administrativen und personellen Ressourcen - sei das beispielsweise ein Sekretariat.

Offstimme Für die weiteren Schritte muss Nico Schottelius nun noch auf Investorensuche. Für den Ausbau von Linthal braucht es noch rund 150'000 Franken.

 

- TV Südostschweiz am 03.11.2017.