#Hack4Glarus 2018 Summer Edition, der Epilog

Hacken mit Freunden im grünen Linthal!

Veröffentlicht am 11. Juli 2018

Erinnerst du dich an den allerersten #Hack4Glarus letzten Winter? Wir erinnern uns. Wir waren im Tiefschnee, unsere Club Mate ist vor dem Fenster halb gefroren und unsere Sandwiches waren auch ein bisschen gefroren. Wir hatten zwar weniger Tageslicht als dieses mal, aber es war in Ordnung, weil alles im Tal um Linthal im hellen Weiss des Schnees erstrahlte. Das war eine wundervolle Zeit die wir in unserem Herzen in Erinnerung halten.

DSC_7615.jpg

Wenn ein paar enthusiastische Menschen etwas mögen, wollen sie es wieder tun. Also taten wir es. Erneut. Hack4Glarus hat sein Comeback gefeiert – diesmal als Sommeredition. Gute Dinge sind selten im Leben und sie sind es wert, wiederholt zu werden. Daran glauben wir fest.

Ein kurzer Stop an dieser Stelle. Wenn du nicht weisst was Hack4Glarus ist: Es ist der Hackathon von Glarus in der Schweiz. Du kannst ein Thema frei wählen, solange es geeignet ist, das Leben der Menschen im Kanton Glarus ein Stück einfacher zu machen. Alles was du brauchst ist deine Idee und wir stellen die beste Hacking-Umgebung und Speisen und Getränke zur Verfügung. Du hackst und hängst mit anderen Hackern herum, ihr lasst euch voneinander inspirieren und habt einfach eine gute Zeit.

Einige sehr kluge und vorausblickende Menschen haben sich letztes Wochenende bei unserem Data Center Light in Linthal eingefunden. Sie blieben für zwei Nächte bzw. drei Tage mit ihren Laptops und einigen lustigen Tech-Gadgets und haben sich Gedanken über Projekte gemacht, die das Leben der Menschen im Glarnerland positiv beeinflussen könnten. Sie schliefen auf Matratzen, auf dem Boden oder im Schlafsack, kochten ihr Essen gemeinsam, tranken viele Flaschen Club Mate und hackten einfach. Das alles im satten Grün der umgebenden Berge. In der Zwischenzeit haben sich Freundschaften entwickelt. Für alle die, die es verpasst haben dabei zu sein, oder für alle von uns die die grossartigen Momente noch einmal rekapitulieren möchten, ist hier unsere Zusammenfassung.

hack4glarus-summer-swimming-laptop-clean.png

Diesmal war das Thema IPv6, wo wir fest daran glauben, dass es die Zukunft ist für jeden der nicht gerade ein riesiger Konzern ist (Um weiterzulesen, warum wir an eine Zukunft mit IPv6 glauben, besuche unseren Blogpost „Warum du IPv6 brauchst“)

Also haben wir unsere eigenen super coolen IPv6 Sticker entworfen. Siehst du wie das Herz aus ganz kleinen ungleich(≠) Zeichen besteht? Wenn das mal nicht super cool ist. Und natürlich haben wir auch Hack4Glarus Sticker entworfen.

DSC_8775.jpg

20180706_212854.jpg

DSC_8778.jpg

Von den ausgewählten Teilnehmern waren viele bereits bei unserem ersten #Hack4Glarus letzten Winter dabei. Jedes Mal wenn eine neue Person in den Raum kam, gab es ein herziges Lachen und ein „Ah, du bist es!“, gefolgt von einem Lächeln auf jedem Gesicht. Wir müssen zugeben, dass uns das mit Spass und auch Stolz erfüllt hat, weil wir diese brillianten Menschen von überall auf der Welt an diesem einen Ort zusammengebracht haben.

DSC_8805.jpg

Unsere Teilnehmer hatten viele eigene Interessen und eine Menge Expertise. Johannes von FreeBSD, Philipp von FreeBSD, Sven und Stefanos von Reicast (Sega Emulator), die übrigens eine Vielzahl von coolen Gadgets (Lesespielzeuge) und eine echte Konsole, die jeden fasziniert hat, mitgebracht haben, Dominique und Michelle, die eine neue, radikale Idee zur Gemeinschaftsbildung im Glarnerland eingebracht haben und Marvin und Andrés, die eine automatische Temperaturüberwachung für das Data Center Light entwickelt haben. Das erste und einzige Rechenzentrum im Kanton Glarus.

DSC_8857.jpg

Apropos Data Center Light, Philipp hat ein wirklich cooles Projekt für die Unterstützung von OpenBSD mit OpenNebula eingebracht. Unser Dominique vom Team ungleich hat an Prometheus Monitoring gearbeitet und Andrés hatte ein Projekt rund um unser geliebtes Thema, IPv6 Proxy.

openbsd-loves-opennebula.jpg

Wir haben einige sehr schöne Radwege im Glarnerland, aber Lukas aus Zürich war der einzige der auch tatsächlich mit dem Fahrrad kam. Er hat uns alle beeindruckt, weil er den Weg von Zürich nach Linthal auf sich genommen hat, welcher 4 Stunden gedauert und 2 platte Reifen zur Folge hatte. Chapeau, Lukas!

Wenn wir gerade beim Thema Entfernung sind, den weitesten Weg von allen Teilnehmern hatte Jinguk, er kam den ganzen Weg von Südkorea, nur um beim Hack4Glarus mitzumachen. Ausserdem ist er zu unserem team ungleich dazugekommen, um an Prometheus Monitoring für das Data Center Light zu arbeiten. Mit 8 Stunden Zeitverschiebung und einigen anderen kleinen Problemen war der Rest seines Teams in Seoul leider nicht in der Lage dazu, physisch in Linthal dabei zu sein. Aber sie haben durch einen Livestream trotzdem mitgemacht.

DSC_8906.jpg

DSC_8798.jpg

Martin, der Bruder von Jan von „The Nanos“ und die Boy Band (Jan, Samuel und Marvin) von unserem letzten Hack4Glarus, die an einem Nanobeam Projekt gearbeitet haben, kamen ebenfalls mit dazu. Wir finden es grossartig, dass die Teilnehmer nicht nur allein gekommen sind, sondern ebenfalls Freunde und Familie mitgenommen haben. Das fühlt sich so an, als wäre unser Event eine Art gemütliches Miteinander einer grossen Familie, wo jeder mit dem anderen verbunden ist.

DSC_8832.jpg

Am ersten Tag von Hack4Glarus hingen einige dieser schönen, weichen Wolken in den Bergen und es gab abends einen kleinen Nieselregen, aber am zweiten und dritten Tag hat die Sonne geschienen. Das perfekte Wetter für Diskussionen draussen im Grünen oder um eine Tour durch unser Data Center Light zu machen.

20180708_113052.jpg

DSC_8862.jpg

DSC_8870.jpg

DSC_8882.jpg

DSC_8872.jpg

Wir hatten zu diesem Zeitpunkt noch keine Outdoor-Aktivitäten geplant, aber einige unserer Hacker sind für eine kleine Abkühlung der durch das Hacking hocherhitzen Köpfe zum nahegelegenen Wasserfall und zum Klöntalersee gegangen.

waterfall-klontal.jpg

Foto: Geschossen von Andrés. Die Fotografin von Hack4Glarus war zu dieser men-only Schwimmeinlage nicht eingeladen, aber sie war herzlich dazu eingeladen, die schönen Fotos später anzuschauen. Danke, Gentlemen.​ 

Von der Ankunft der ersten Teilnehmer bis hin zur finalen Präsentation jedes Projekts ist die Zeit beim Hack4Glarus wie im Flug vergangen. Vermutlich ist das normal wenn einem etwas sehr viel Spass macht, was auch vermutlich der Grund ist warum wir es diesen Sommer für die Sommeredition wiederholen wollten.

Hier sind einige Bilder von unserem Essen und der Küche bei Hack4Glarus, wo jeder mitgeholfen hat gesundes Essen für alle zuzubereiten.

hack4glarus-food.jpg

Und einige Szenen der finalen Präsentation. Samuel von team ungleich hat uns alle mit seinen Lernerfolgen beim Thema Ceph stolz gemacht. Dominique, unser Star Jazz Schlagzeuger von Five Past Eight, kam diesmal jedoch ohne seine Musikinstrumente auf die Bühne. Unser langjähriger Freund und Unterstützer des Projekts Digital Glarus, ein anderer Dominique, hat mit Nico zusammen ein Produkt zum vieldiskutierten Community Building im Glarnerland vorgestellt.

hack4glarus-presentation.jpg

Und hier ist es, endlich ein Gruppenfoto, das wir beim letzten Hack4Glarus vergessen hatten!

DSC_8928.jpg

Es war eine fantastische Zeit für uns von team ungleich. Es war schön, dass wir uns mit diesen hellen und gleichgesinnten Köpfen, von überall auf der Welt, austauschen konnten. Und noch wichtiger als alles andere: es war wirklich ein Privileg zu beobachten, wie viele echte Freundschaften unter unseren Teilnehmern entstanden sind. Wir möchten uns gerne erneut bei unseren brillianten Hackern bedanken, dass sie auch diesmal zum Hack4Glarus gekommen sind und das Event so schön und inspirierend gemacht haben. Danke euch!

Also, machen wir das nochmal? Wir sehen uns alle in der nächsten Runde* wieder!

20180707_165152.jpg

*Wenn du so weit gelesen hast und dir denkst „hmm.. sieht nach einer Menge Spass aus, den ich verpasst habe..“ kannst du auf unserer Hack4Glarus Webseite und bei uns auf Twitter immer nachverfolgen, wenn es Neuigkeiten zum nächsten Event gibt. Gerüchten zufolge wird es bereits im Winter sein.* 😊

**Während dieser Blogeintrag erstellt wurde, haben wir erfahren dass unser verrückter Chef, Nico, bereits das nächste Hack4Glarus auf unserem meetup angekündigt hat. Also ja, es wird wirklich diesen Winter sein!