Digital Glarus goes to India!

...Not to the country, but to this sweet cow named ...

Posted on Oct. 20, 2016

Digital Glarus went to India finally! Yes, it happened! 

India, not as in the big country in south Asia, no, but a sweet young cow named after it, who wore our cow-tracking Lora WAN device around its neck.

nico_lora_cow_4.jpg

We let out a little teaser about this project on our blog some time ago, you can see our previous post here. Christian and Martin from the super-cool young stratup, Adnexo, joined us for this awesome project of stalking innocent cows in the Alps. You can see how the cows are moving on live on this page

nico_lora_cow_6.jpg

Because it can always get cooler, television Südostschweiz came to cover our project. This was definitely one of the most exciting television appearances for us. Nico, Christian (this awesome guy in green jacket in the picture), Walter (the one in the beautiful blue shirt!!) who so generously let us have his sweet India our device around her neck, and India on the evening news! 

nico_lora_cow_1.jpg

nico_lora_cow_3.jpg

There's India behind Nico's laptop, watching where she's been moving!

For those of you who didn't get to watch this awesome piece of news and those of us who would watch this over and over, we prepared a transcript and the video. And here is the link to the video!

 

Moderatorin Was India hier am Hals trägt, werden vielleicht auch bald ihre Kolleginnen haben, so zumindest die Vision von den zwei Entwicklern. Der allererste Eindruck ist schon mal positiv, lange brauchen sie nämlich nicht um via Bildschirm India zu finden.

Christian Fässler Man muss sich das vorstellen, wie die nächste Generation Kuhglocken, wo man die Kuh anschnallt und die meldet dann in regelmäßigen Abständen, die aktuelle Position von der Kuh.

nico_lora_chris.jpg

Moderatorin Und die kann man dann im Internet nachschauen.

Christian Fässler Etwa 5m genau.

Moderatorin Man steht aber noch ganz am Anfang. Für den Prototyp haben sie knapp 7 Arbeitstage gebraucht. GPS gibt es aber schon länger aber ihr Gerät sei jetzt aber trotzdem ganz neu.

Nico Schottelius Die Neuigkeit ist, dass die Daten jetzt über LoraWan gesendet werden und mit LoraWan betriebene Geräte können viel länger halten, weil es viel weniger Strom braucht zum einen und auf der anderen Seite viel weitere Distanzen überbrücken. Nicht nur 1km oder 10km  sondern bis zu 50km

nico_lora_cow_9.jpg

Moderatorin Die Genauigkeit vom Standort lässt noch ein bisschen zu wünschen übrig.

Christian Fässler Ja eben, das ist das. Wenn man noch teurere Sensoren nimmt, dann werden sie auch genauer. Im Prinzip sind die GPS Sensoren, die Gleichen wie man im Navigationssystem im Auto hat. Und dort kennt man es ja, dass man ziemlich genau ist bis auf 1m oder 2m. Genauer wird man es nicht hinbringen.

Moderatorin Das Interesse der Bauern ist aber jetzt schon hier.

Christian Fässler Vielleicht nicht gerade in ländlichen Gegenden aber sobald es ins alpine Gelände geht, da ist das schon ein Thema, da will man herausfinden, ob Kühe eventuell irgendwo verloren gegangen sind oder verletzt sind usw.

Moderatorin Walter Höfti hat seine India für den Test zur Verfügung gestellt und sieht durchaus Vorteile.

Walter Hefti Ich denke in abgelegenen Gebieten, wo man nicht eine tägliche Kontrolle hat oder bei Kleinvieh, könnte das eine Möglichkeit sein, wenn es technisch ausgereift ist und der Sender die ganze Alpzeit von 100 Tagen durchhaltet.

nico_lora_walter.jpg

Moderatorin Im Moment ist das Ganze aber noch relativ teuer.

Nico Schottelius Im Moment ist das so, dass der Prototyp bei 100 CHF liegt, wir hoffen, dass wir in der Zukunft mit dem Preis weit nach unten kommen, dass wir im Bereich von 20 CHF liegen.

Moderatorin Für Tests werden noch weitere Landwirte gesucht, die ihre Tiere mit so einem Sender ausstatten können.

nico_lora_cow_8.jpg

What's better than doing such cool projects with such cool people? Nothing. Team Digital Glarus sends many many thanks to Walter, Christian and the crews from Südostschweiz!

nico_lora_cow_2.jpg

If you are a super cool person who happens to own some cattles that you'd like to put our tracker on, send us a mail to meintier@digitalglarus.ch! We want to track all the cows in Switzerland. Why? Because we can!